Jahreswechsel, Fatalität und Schicksal
Freigegeben in Blog
Donnerstag, 02 Januar 2020 00:00

Jahreswechsel, Fatalität und Schicksal

- «Edi, Du kannst nicht nichts in deinen Blog schreiben.»

- «Verballhornst Du Watzlawick, Madisch? Ich kann die Zeitreihe sehr wohl auslaufen lassen.»

- «Jaja – nichts Sagen oder nichts Schreiben ist auch Kommunikation. Aber das wirkt wie eine Pleite, eine Faulheit...wenn das Ende nicht deklariert ist...»

- «…es könnte auf ein mögliche Fortsetzung verweisen...»

- «Kopier doch einfach von meiner Site…»

- «Hm, aber dann ergänzen wir das ein wenig…»  

- «Um Luhmann nehme ich an - wie ich dich kenn.»

Partizipation und ‚Westast‘ -  Eine Buchbesprechung zur Spurensuche in Formen der Bürgerbeteiligung
Freigegeben in Blog

Vor einigen Tagen lief in Biel der Termin ab zur ersten Mitwirkung in der der städtebaulichen Begleitplanung zum ‘Westast’, einem umstrittenen Stück Autobahn durch die Stadt Biel. Rund dreihundert Eingaben wurden eingereicht.

Die Mitwirkung ist eine etablierte Form der Partizipation. Allerdings stellen sich - aufgrund der enormen Dimensionen des Projektes und seiner Implikationen Zweifel ein, ob diese Partizipationsform alleine ausreicht, um eine breite Abstützung dieser Projekte zu erreichen.

Blick in die Literatur zu Führung und Demokratie
Freigegeben in Blog

Grossbritannien hat sein Parlament neu bestellt. Die Schweiz wählt in diesem Herbst ein neues Parlament. Grossbritannien hat diese Übung gerade durch. Anlass für einen Ausflug in die Demokratietheorie.

Von der Fussball-WM zu einem Juwel der Emotionssoziologie
Freigegeben in Blog

Anlässlich der letztjährigen Fussball-WM fragte ich mich was die Soziologie zu kollektiven Emotionen denkt. Der erste Ausflug in den systemtheoretischen Strang der Emotionssoziologie erwies sich als ernüchternd. Hier nun ein erster Update zur Fussball-Soziologie nach Brasilien 2014 – und im ‚Hintergrund‘ nun auch einige Zusammenfassungen zur Emotionssoziologie generell.

Dies ist eine Zusammenstellung von Zusammenfassungen zu umfassenderen Ansätzen die emotionssoziologisch relevant sind.  Die Texte sind ursprünglich als persönliche Gedankenstützen entstanden, welche einer etwas besseren Verständlichkeit halber etwas aufbereitet wurden. Sie beanspruchen dennoch nicht eine adäquate Einführungen zu den Werken zu sein.   

Zunächst geht es um die Interaction Ritual Chain-Theorie von Randall Collins und anschliessend um die auch daran anschliessende Emotionssoziologie von Jonathon Turner. Abschliessend wird Luc Ciompis ‚Fraktale Affektlogik‘ besprochen. Letzteres primär als Bindeglied zu sozialsystemischen Ansätzen des ersten Beitrags dieser Serie.

Samstag, 02 Mai 2015 00:00

Überblick aktuelle Literatur

Diese Seite bietet einige Zusammenfassungen zu aktueller (Übersichts-) Literatur  zu den Themen ‚Emotionssoziologie‘ und ‚Kollektive Emotionen‘.   Die Texte wurden zunächst als persönliche Gedankenstützen verfasst – sollen nun aber für Interessierte einen schnellen Ein- und Überblick zum Thema bieten. 

Status dieses Textes:  Stand April 2015 (Fassung 1.0)

 

Nachtrag zur Fussball-WM - und die Soziologie der Emotion
Freigegeben in Blog

In unseren Breitengraden Ferien zuhause machen kann riskant sein. Im Dauerregen führte das bei mir zum Nachdenken, warum ich konsterniert war, dass es für die Fussball-WM-OrganisatorInnen kein Thema ist, zur 100ten Jährung des Auslösers des 1. Weltkriegs auch nur eine Gedenkminute an jenem Tag einzuschalten. Es wäre eine Referenz von einem positiven auf ein negatives Weltereignis gewesen.